Dekanat München-Trudering

Sie sind hier:  Startseite > Willkommen im Dekanat München-Trudering > Allgemeines

Allgemeines

Ein Dekanat ist eine Seelsorgs- und Verwaltungseinheit auf der mittleren Ebene der Erzdiözese, die Seelsorge durch gemeinsames Handeln fördern soll. Früher gehörten zehn Pfarreien zu einem Dekanat (griech. Deka = zehn). Heute ist die Zahl nicht festgelegt. Im Erzbistum München und Freising gibt es insgesamt 40 Dekanate (Stand: 1. Februar 2007). Die Pfarrer eines Dekanats wählen aus ihrer Mitte den Dekan. Die Wahl muss vom Bischof bestätigt werden. Der Dekan koordiniert und fördert die gemeinsame Seelsorge, kümmert sich um die Fortbildung der Kleriker, ist verpflichtet, für das spirituelle und soziale Wohl der Priester Sorge zu tragen und hat im Krankheits- oder Sterbefall für die Versorgung der Gemeinden zu sorgen. Der Dekan ist der Vertreter des Bischofs in seinem Dekanat. Zu dieser Vertretung gehört auch die kirchliche Aufsichtspflicht (Visitiation) in den Pfarreien des Dekanats. Die Dekane ihrerseits beraten die konkreten Fragen der Diözese zusammen mit dem Bischof in der Dekanekonferenz.

 


Namenstag des Monats

31.1. :
Johannes Bosco ("Don Bosco")
  * 1815, +1888, Italienischer Priester, Jugendseelsorger und Ordensgründer

Zitat der Woche

Aus dem Gotteslob (Hermann Schalück):

Dein Name, Herr, ist Leben, Friede, Schalom und Salam.
Dieser Name sei genannt und gepriesen von allen.
Mit allen, die diesen Namen kennen, bitten wir um Frieden für die Nahen und um Frieden für die Fernen.
Um Frieden in den Herzen, Frieden in allen Zeiten, Häusern und Palästen.
Um Frieden zwischen den religionen und Kulturen.
Um Frieden für die Schöpfung, die seufzt.
Zeige allen, wer du in Wahrheit bist.
Mache uns zu Werkzeugen deines Friedens.
 

Zitat der Woche

 

"Der Heilige Geist drängt zum Wandel, und wir sind bequem."

Papst Franziskus

 

Zitat der Woche

"Verbringe die Zeit nicht mit der Suche nach einem Hindernis, vielleicht ist keins da."

Franz Kafka

 

Zitat der Woche

"Wir sind nicht auf Erden, um ein Museum zu hüten, sondern um einen Garten zu pflegen, der von blühendem Leben strotzt und für eine schönere Zukunft bestimmt ist." Johannes XXIII. zur Eröffnung des 2. Vatikanischen Konzils

 

Powered by CMSimple_XH | Template: ge-webdesign.de | test (X)html | test css | Login